Strom aus Sonnenlicht

Förderung

Da die Fördersituation in Österreich sehr komplex ist, werden im folgenden nur die beiden wichtigsten Fördervarianten näher beleuchtet.

Im seit dem Jahr 2002 bestehenden österreichischen Ököstromgesetz ist die Tarifförderung geregelt. Diese Förderung gilt für alle Anlagen, die größer als 5kWp sind (kwp = installierte Photovoltaik-Maximalleistung). Die Höhe des Tarifs für den in das Stromnetz eingespeisten Strom wird jedes Jahr in der Ököstromverordnung geregelt. Der zum Vertragsabschluss geltende Tarif gilt dann für 13 Jahre. Die Förderungen werden immer am Anfang des Jahres ausgeschrieben und sind in der Regel sehr schnell vergriffen, da das Förderbudget in Österreich im Vergleich zur Nachfrage gering ist.

Aktuelle Informationen dazu:

www.oem-ag.at/de/foerderung/photovoltaik/

Weiters besteht die Möglichkeit der Förderung durch den Klima- und Energiefonds. Hierbei werden Anlagen bis zu einer Obergrenze von 5kWp gefördert. Je nach Montageart und Größe der Anlage werden hier nach der Errichtung der Anlage einmalige Zahlungen ausgeschüttet.

Zusätzlich zu diesen Förderungen gibt es noch:

  • Bundesweite Investförderung für Gebäudeintegrierte Photovoltaik-Anlagen (GIPV) in Fertighäusern
  • Investförderung für Photovoltaik-Anlagen auf Gemeindeobjekten
  • Bundesweite Investitionsförderung für Betriebe
  • Förderung von Inselanlagen für Betriebe etc.

Für genauere Informationen zu diesen Varianten wenden Sie sich bitte direkt an uns. Wir beraten Sie gerne!

Quelle: Photovoltaik Austria